Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus erschienen zeitgleich als achtes Modell der iPhone-Reihe des US-amerikanischen Unternehmens Apple. Sie wurden am 9. September 2014 im Rahmen einer öffentlichen Keynote von Phil Schiller vorgestellt und sind seit dem 19. September 2014 erhältlich. Am 25. September 2015 wurden die Geräte von den Nachfolgern iPhone 6s und iPhone 6s Plus abgelöst. Nach der Vorstellung des iPhone 7 und iPhone 7 Plus nahm Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus nach zwei Jahren aus dem Verkauf.

Die technischen Spezifikationen des iPhone 6 Plus stimmen mit denen des iPhone 6 weitgehend überein. Die Unterschiede sind:

  • Es hat eine größere Bildschirmdiagonale von 5,5″, mit der Full-HD-Auflösung 1920 × 1080 Pixel (entspricht 401 ppi).
  • Die Gehäuseabmessungen (H × B × T) betragen 158,1 mm × 77,8 mm × 7,1 mm.
  • Die Akkulaufzeit ist laut Herstellerangaben länger. Nach Angaben von Apple beträgt sie bis zu 384 Stunden im Bereitschaftsbetrieb an, bis zu 24 Stunden Gesprächsdauer (im 3G-Netz), sowie bis zu zwölf Stunden Internetnutzung (3G, LTE oder WLAN). Der Akku hat eine Kapazität von 2915 mAh bei 3,82 V.
  • Das iPhone 6 Plus verfügt über eine optische Bildstabilisierung.

Kritik

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurden überwiegend positiv bewertet. Gelobt wurden bei beiden Modellen die Kamera, der Bildschirm, die Leistung und die Akkulaufzeit in alltäglicher Benutzung.Jedoch seien die Antennenlinien und die herausstehende Kameralinse unästhetisch. Chip Online bemängelte die Akkulaufzeit im Praxistest und die zu großen Abmessungen des iPhone-6-Plus-Gehäuses.Die Ergebnisse sind jedoch uneinheitlich, da bei den Tests von AnandTech die Akkulaufzeit deutlich besser ausfiel. Ähnlich fiel der Test der Stiftung Warentest aus. Sie bewertete die Akkuleistung des iPhone 6 Plus mit gut, die des iPhone 6 allerdings mit befriedigend, da es sich im Bereitschafts- und im Telefonbetrieb deutlich schneller entlade als das große Modell.

In sozialen Netzwerken und Medien wurde in Einzelfällen beim iPhone 6 Plus von einem Verbiegen des Gehäuses berichtet. In Anlehnung an die sogenannte „Watergate-Affäre“ wurde diesbezüglich die Bezeichnung „bendgate“ geprägt. Apple teilte mit, dass ein Verbiegen in der alltäglichen Benutzung extrem selten vorkomme; betroffene Benutzer könnten im Apple Store vor Ort überprüfen lassen, ob ihr Gerät für einen kostenfreien Austausch in Frage käme. Bei Tests eines Versicherungsunternehmens stellten sich die beiden neuen iPhones als widerstandsfähiger als das Vorgängermodell 5s und die meisten anderen Smartphones mit großem Bildschirm heraus.Auch die Stiftung Warentest zeigte durch Praxistests und Biegeversuche, dass die iPhones dem Alltagsgebrauch standhalten und nicht wesentlich empfindlicher sind als andere Smartphones.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/IPhone_6#iPhone_6_Plus