Tsunami (ehemals Thriller)

Tsunami ist eine Stahlachterbahn im mexikanischen Parque Temático Isla San Marcos. Sie war ursprünglich eine von der Schwarzkopf GmbH für den Schaustellerbetrieb Oscar Bruch konstruierte transportable Achterbahn mit vier Loopings, die am 17. Mai 1986 als Thriller eröffnet wurde. Die Bahn hatte eine Höhe von 33,53 m, eine Grundfläche von 78 × 38 m und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 85,3 km/h. Allerdings gab es gelegentlich bei Fahrgästen, die sich am Ende der Fahrzeuge befanden, Probleme wegen der hohen g-Kräfte. Aus diesem Grund wurden die letzten Reihen für Besucher gesperrt. Die Bahn war die einzige moderne Achterbahn mit annähernd kreisförmigen Loopings, was auch der Grund für die hohen Beschleunigungswerte ist.

Am 7. Dezember 1997 hatte die Bahn auf dem Hamburger Dom ihre letzte Fahrt auf europäischem Boden, bevor sie an die US-amerikanische Freizeitparkkette Six Flags verkauft wurde. Die neuen Inhaber bauten die Bahn zuerst im Six Flags Astroworld (Texas) als Texas Tornado auf. Nach einigen technischen Problemen wurde 2002 die Schienenführung leicht modifiziert, die Bahn optisch erneuert und im Six Flags Marine World (Kalifornien) als Zonga aufgebaut, wo sie 2006 wieder demontiert wurde. Seit dem 27. April 2008 dreht der ehemalige Thriller nun unter dem Namen Tsunami im mexikanischen Park Parque Temático Isla San Marcos in Aguascalientes seine Runden.

Quelle: www.wikipedia.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*