F30 und F31

Die aktuelle und sechste Generation der 3er-Reihe von BMW (intern: F30 – Limousine) bedient das Mittelklassesegment. Sie wurde Anfang 2012 als Nachfolger der Baureihe E90 eingeführt und in den BMW-Werken München, Regensburg, Tiexi (Shenyang) und Rosslyn (Südafrika) gefertigt.
Die offizielle Vorstellung des F30 fand am 14. Oktober 2011 im BMW-Werk München statt. Die ersten Modelle werden seit dem 11. Februar 2012 ausgeliefert.

f31weiss

Modelle

Als erstes Modell der Baureihe kam im Februar 2012 die viertürige Limousine (F30) auf dem Markt. Der Touring (F31) wird seit August 2012 verkauft, wobei er online am 13. Mai 2012 vorgestellt wurde. Live konnte man ihn erstmals auf der AMI Leipzig sehen.

Das Coupé und Cabriolet wurden und werden als eigene Baureihe (4er) konzipiert und entwickelt, um eine höhere Positionierung im Vergleich zu Limousine und Touring abzubilden. Verkaufsstart war am 5. Oktober 2013. Dementsprechend werden, aller Voraussicht nach, Coupé und Cabrio in der M-Variante als M4, alle anderen Derivate als M3 angeboten.

Die Plattform teilt er sich mit dem seit Spätsommer 2011 verkauften BMW 1er (F20).

Unterschiede zum Vorgänger

 

  •     Alle angebotenen Motorisierungen sind Turbomotoren. Vorher angebotene Reihensechszylinder-Otto-Saugmotoren werden durch Vierzylinder-Turbomotoren ersetzt.
  •     Bereits bei der Markteinführung sind ähnlich wie beim 1er Ausstattungslinien (Sport Line, Modern Line und Luxury Line) verfügbar.
  •     Die 6-Gang-Automatik wird durch die achtstufige ZF-8HP-Automatik von ZF Friedrichshafen ersetzt.
  •     Das iDrive-System ist nun auch ohne Navigationssystem Bestandteil der Serienausstattung.
  •    Die Seitenblinker sind in die Außenspiegel integriert.

 

  • Über einen Schalter können die Charakteristik von Fahrwerk und Antriebsstrang beeinflusst werden.
  •     Es sind nun mehrere Assistenzsysteme wie Parkassistent, Spurverlassenswarnung, Auffahrwarner, Rückfahrkamera, Speed Limit Info und Head-Up-Display als Sonderausstattung verfügbar.

 

  • Das Gewicht wurde um bis zu 40 kg reduziert.

 

Design

Das Design des F30 ist eine Weiterentwicklung des Vorgängers, lehnt sich aber auch stark an die Designlinie des 5ers an. So wurde die Seitenansicht fast komplett vom E90 übernommen. Die Heckansicht dagegen unterscheidet sich kaum von der des 5ers. An der Front fallen besonders die Scheinwerfer auf, welche bis zum Nierenrahmen reichen. Der Innenraum ist im Gegensatz zum E90 wieder stärker fahrerorientiert. So ist das Cockpit um sieben Grad zum Fahrer geneigt.

Bis zur B-Säule gleichen sich Touring und Limousine exakt.

Ausstattung

Im Vergleich zum Vorgänger ist der Umfang der Serienausstattung leicht angewachsen. So ist er nun serienmäßig mit einer Klimaautomatik ausgestattet und ab März 2013 mit einer Freisprecheinrichtung und USB-Schnittstelle. Außerdem sind neben einigen Assistenzsystemen wie Spurverlassenswarnung oder einem Head-Up-Display weitere Sonderausstattungen nun auch im 3er erhältlich (z.B. Sitzheizung für die hinteren Sitzplätze). Auch sind nun einige Sonderausstattungen nur noch in Paketkombinationen verfügbar. Beispielsweise ist die Geschwindigkeitsregelung nur noch in Verbindung mit einer Freisprecheinrichtung und der Servotroniclenkung bestellbar.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*