Lichtmaschine

Als Lichtmaschine (kurz LiMa) bezeichnet man einen elektrischen Generator, der in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor von diesem zusätzlich angetrieben wird. Die Lichtmaschine versorgt die elektrischen Verbraucher an Bord mit Energie. Zusätzlich ist meist eine Batterie als Energiespeicher und Puffer zum Ausgleich unterschiedlicher Spannungen an Bord, so dass der Strom auch bei langsam laufendem oder abgestelltem Motor zur Verfügung steht. Der elektrische Anlasser-Motor bezieht daraus seinen Strom.

Die Bezeichnung als Lichtmaschine ist historisch bedingt, da in den Anfangszeiten des Autos der Generator ausschließlich dazu diente, die Fahrzeugscheinwerfer mit Strom zu versorgen. Die vorher entwickelte Magnetzündung blieb zunächst davon unabhängig. Auch wurde der Motor noch lange Zeit mit einer Handkurbel angeworfen.

  • In angelsächsischen Ländern sowie in der Schweiz und im slawischen Sprachraum lautet die Bezeichnung Alternator.
  • Einige Hersteller benennen sie Generator oder Stromerzeuger.
  • Manchmal wird die Lichtmaschine auch Dynamo genannt.