Ford Mustang

Der Ford Mustang ist ein seit Frühjahr 1964 vom amerikanischen Automobilhersteller Ford gebauter Sportwagen und der Ahnherr der Pony-Car-Klasse. Da die Bezeichnung „Mustang“ durch die Unternehmen Krupp und Kreidler markenrechtlich geschützt war, wurde der Mustang in Deutschland als „T5“ vertrieben. Der Mustang löste den Thunderbird als Nummer Eins der Sportcoupés von Ford ab.

Mustang-Logo-1964

Mustang VI (seit 2014)

Mustang VI
Ford Mustang Coupé (seit 2014)

Ford Mustang Coupé (seit 2014)

Produktionszeitraum: seit 2014
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
2,3–5,0 Liter
(224–310 kW)
Länge: 4780 mm
Breite: 1920 mm
Höhe: 1380 mm
Radstand: 2720 mm
Leergewicht: 1602–1681 kg

Ende 2013 stellte Ford die neue Modellgeneration des Mustang vor, die Ende 2014 auf dem US-Markt eingeführt wurde und ab Sommer 2015 auch wieder offiziell in Deutschland angeboten wird. Der Wagen wird erneut als Coupé und als Cabriolet angeboten.

Angetrieben wird das neue Modell wahlweise von einem 2,3-Liter-EcoBoost-Reihenvierzylindermotor mit 233 kW (317 PS) oder einem 5,0-Liter-V8-Motor mit 310 kW (421 PS). Außerhalb von Europa wird der Mustang auch mit einem 3,7-Liter-V6-Motor angeboten, der 224 kW (305 PS) leistet. Neben einem manuellen Sechsganggetriebe bietet Ford eine Sechsgang-Automatik an. Die V8-Versionen sind serienmäßig mit einer Launch Control (nur bei Schaltgetriebe) sowie dem neuen Electronic Line-Lock ausgestattet, einem Assistenzsystem, das den Fahrer beim Ausführen von Burn-outs unterstützt, indem es die Vorderräder festbremst.

Die Bremsanlage kommt von Brembo, je nach Motorversion verfügt der Wagen an der Vorderachse über Vier- oder Sechskolben-Festsättel und belüftete Bremsscheiben der Größe 352 mm x 32 mm bzw. 380 mm x 34 mm, an der Hinterachse sind Schwimmsättel und belüftete Bremsscheiben der Größe 330 mm x 25 mm montiert.

Der Mustang VI verfügt erstmals über eine Einzelradaufhängung an der Hinterachse, die bisherigen Modelle (mit Ausnahme des SVT Cobra von 1999 bis 2004) waren ausschließlich mit einer Starrachse versehen. Motorhaube und Kotflügel werden aus Aluminium gefertigt, um das Gewicht des Fahrzeugs zu verringern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*